Startseite

Progenie - OK Chirurgie
bei unechter Progenie
(Mikrognathie)

Chirgesichtvor

vor OP

Der Patient kam in unsere Praxis weil ihn die abstehenden Eckzähne störten. Der gesamte Oberkiefer war viel zu klein und konnte nicht alle Zähne fassen. Eine Unterentwicklung des Oberkiefers, kann wie bei diesem Fall durch eine gestörte Atemfunktion mit hypertrophierten Tonsillen entstehen. Die Tonsillen wurden 2 Jahre vor Behandlungsbeginn entfernt.

Chirmundvor Chirmundnach

Behandlungsdauer bis OP: 1 Jahr u. 4 Monate

Chirgesichtnach

nach OP

Befund:

Mikrognathie mit zirkulärem Kreuzbiss und hoch labial stehenden Eckzähnen bei totalem Platzmangel für den linken oberen Eckzahn.

vorher

Chirintrafronta

deutlich zirkulärere Kreuzbiss, d. h. alle Oberkieferzähne beissen innen und hinter den Unterkieferzähnen

Chiriintralia

nach OP

Chirintrafronte

nach Ausformung beider Zahnbögen und nach Expansion des Oberkiefers und nach chirurgischer Kieferumstellung

Chiriintralie

Therapie:

Ausformung des Oberkiefers mit forcierter Gaumennahterweiterung nach Haas mit Hyrax-Schraube. Multibandbehandlung mit Ausformung beider Kiefer und anschliessender chirurgischer Vorverlagerung des Oberkiefers. Es wurden trotz des massiven Engstandes im Oberkiefer keine bleibenden Zähne gezogen, sondern der Oberkiefer wurde von seiner Knochenbasis geweitet, so das alle Zähne eingeordnet werden konnten. Diese Therapie und auch die Vorverlagerung des Oberkiefers unterstützen die physiologische Atmung durch die Nase.

chirvorhyrax

vor Behandlungsbeginn

chirhyrax

Beispiel für Gaumennahterweiterung. Innerhalb nur 2 Wochen wird die palatinale Sutur geöffnet und Platz von bis zu 8 mm gewonnen.

chirnachhyrax

nach Ausformung mit Multiband

chirurgievergleich

Profilvergleich

Copyright by Dr. G. Polzar